Projekt Lightspeed

Unser Ziel: Die Bewältigung der globalen COVID-19-Pandemie 

Die COVID-19-Pandemie hat die Welt vor große Herausforderungen gestellt. Auch wir bei BioNTech arbeiten rund um die Uhr, um unseren COVID-19-Impfstoff so vielen Menschen weltweit wie möglich zur Verfügung zu stellen. 

Unsere schnelle Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19 haben wir „Projekt Lightspeed“ genannt. Das Projekt nutzt BioNTechs firmeneigene mRNA-basierten Technologie, die wir über 20 Jahre erforscht und entwickelt haben, und profitiert von Pfizers weltweiten Ressourcen in der Impfstoffentwicklung. 

Ein potenzieller Impfstoff unterläuft wie jedes andere pharmazeutische Produkt strikte klinische Tests und muss unter höchsten Standards gemäß GMP (Good Manufacturing Practice) konsistent und zuverlässig produziert werden. Bereits seit 2011 verfügt BioNTech über die Genehmigung, mRNA gemäß GMP in Deutschland herzustellen. Zusammen mit Pfizer konnten wir unsere Produktionskapazitäten erfolgreich und in Rekordzeit aufbauen, um eine globale Versorgung mit unserem COVID-19-Impfstoff zu ermöglichen. 

Es war von Anfang an unser Ziel, einen hochwirksamen Impfstoff für so viele Menschen wie möglich zu entwickeln. Wir werden weiterhin unermüdlich daran arbeiten, einen gerechten Impfstoffzugang weltweit zu ermöglichen.

Prof. Dr. Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender

Es war von Anfang an unser Ziel, einen hochwirksamen Impfstoff für so viele Menschen wie möglich zu entwickeln. Wir werden weiterhin unermüdlich daran arbeiten, einen gerechten Impfstoffzugang weltweit zu ermöglichen.

Prof. Dr. Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender 

Die Meilensteine des COVID-19-Impfstoffprogramms Projekt Lightspeed auf einen Blick:

12. Januar

2020

Ugur Sahin las in der Fachzeitschrift „The Lancet“ über ein neues und hochansteckendes Virus, das in China aufgetaucht war. Er initiierte daraufhin zusammen mit seinem Team „Projekt Lightspeed“, um einen Impfstoff gegen COVID-19 zu entwickeln.

16./17. März

2020

Kooperationen: BioNTech gab seine Zusammenarbeit mit Pfizer (außerhalb Chinas) und mit Fosun Pharma in China zur Entwicklung eines mRNA-basieirten COVID-19-Impfstoffs bekannt. 

23. April und 4. Mai 2020

2020

Start der Phase-1/2-Studie in Deutschland und den USA 

13. Juli

2020

Zwei der vier COVID-19-mRNA-Impfstoffkandidaten von BioNTech erhielten den Fast-Track-Status von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (U.S. Food and Drug Administration). 

27. Juli 2020

2020

Pfizer und BioNTech entschieden sich für BNT162b2 für den Beginn einer globalen Phase-2/3-Studie zur Wirksamkeit und Verträglichkeit. 

5. August

2020

BioNTech und Fosun Pharma initiieren nach der Genehmigung durch die chinesische Aufsichtsbehörde National Medical Products Administration die Phase-1-Studie mit dem COVID-19 mRNA-Impfstoffkandidaten in China. 

7. September

2020

BioNTech und Pfizer starten nach der Genehmigung durch das Paul-Ehrlich-Institut die Phase-2/3-Studie in Deutschland. 

17. September

2020

BioNTech kauft die GMP-Produktionsstätte der Novartis AG in Marburg, um die Produktionskapazitäten des COVID-19-Impfstoffs für eine globale Versorgung zu erweitern. 

9. November

2020

Die erste positive Zwischenanalyse der globalen Phase-3-Studie zeigt eine mehr als 90 %-ige Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten beim Schutz vor COVID-19. 

16. November

2020

BioNTech und Fosun Pharma beginnen nach der Genehmigung durch die chinesische Aufsichtsbehörde National Medical Products Administration die Phase-2-Studie mit ihrem führenden COVID-19-Impfstoffkandidaten in Festlandchina.  

18. November

2020

BioNTech und Pfizer schließen erfolgreich die Phase-3-Studie ab und erfüllen alle primäre Studienendpunkte. BNT162b2 zeigt eine Wirksamkeit von 95 % beim Schutz vor COVID-19. 

2. Dezember

2020

Die britische Arzneimittelbehörde MHRA (Medicines & Healthcare Products Regulatory Agency) erteilt die erste vorläufige Zulassung zur Notfallverwendung des COVID-19 mRNA-Impfstoffs von BioNTech.  

11. Dezember

2020

Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) erteilt eine Notfallzulassung für BioNTechs COVID-19 mRNA-Impfstoff in Personen ab 16 Jahren.  

21. Dezember

2020

Der COVID-19 mRNA-Impfstoff von BioNTech erhält die bedingte Marktzulassung (Conditional Marketing Authorization, CMA) von der Europäischen Kommission; bis zu diesem Zeitpunkt hat der Impfstoff eine bedingte Marktzulassung, Notfallzulassung oder vorläufige Zulassung in mehr als 40 Ländern auf der ganzen Welt erhalten. 

23. August

2021

BioNTech erhält von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA die vollumfassende Zulassung als biologisches Arzneimittel für ihren COVID-19-Impfstoff in Personen ab 16 Jahren. 

Nähere Informationen zu unseren Produktionskapazitäten finden Sie unter: 

Nähere Informationen zum aktuellen Stand des Impfstoffprogramms finden Sie unter:

Weitere Informationen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie sind an unseren neuesten Pressemitteilungen, Events oder SEC Filings interessiert?
Dann melden Sie sich bei unserem automatischen Verteiler an