Antikörper

Wir entwickeln die nächste Generation immunmodulierender Antikörper, die das Immunsystem gegen Krebs aktivieren.

Antikörper sind Teil des natürlichen Abwehrmechanismus unseres Körpers, bei dem Krankheitserreger gefunden und zerstört werden. Es gibt auch unterschiedliche Antikörper, um verschiedene Krebsarten zu markieren und das Immunsystem gegen den Krebs zu richten. Hierbei können die Antikörper den Angriff des Immunsystems auf diese Zellen verstärken, modifizieren oder nachahmen

Bei BioNTech nutzen wir unsere Expertise, um verschiedene biologische Mechanismen des Immunsystems für den therapeutischen Einsatz nutzbar zu machen und bahnbrechende Immuntherapien gegen Krebs zu entwickeln. Dabei verwenden wir eine Reihe verschiedener Antikörper-Technologien, die auf unserem sowie dem technologischen Know-How unserer Partner basieren. Hierzu gehören bispezifische Antikörper basierend auf unserer Plattform für Checkpoint-Immunmodulatoren der nächsten Generation sowie monoklonale Antikörper, die zu unserer Plattform für zielgerichtete Krebs-Antikörper gehören.

Auf einen Blick: Antikörper als therapeutische Wirkstoffklasse

  • Bewährte Technologie, die die Krebsbehandlung durch das Einbinden des Immunsystems fundamental verändert hat, wodurch der Behandlungserfolg und die Lebensqualität gesteigert werden konnten 
  • Natürlich vorkommende Moleküle, die die erste Verteidigungslinie des Immunsystems bilden
  • Flexible Wirkstoffklasse, die auf eine oder mehrere gewünschte Zielstrukturen zugeschnitten werden kann
  • Etablierte Produktion für die breite kommerzielle Anwendung

Multispezifische Antikörper kombinieren mehrere Anti-Krebs-Mechanismen in einem Wirkstoff

Bispezifische monoklonale Antikörper sind eine wirkungsvolle neue Behandlungsmöglichkeit, da sie unterschiedliche Zielstrukturen gleichzeitig binden können, etwa Proteine von Krebszellen oder von Immunzellen. Diese Eigenschaft ist in komplexen Krebsindikationen relevant, bei denen die Immunzellen Schwierigkeiten haben, Tumorzellen zu erkennen oder bei denen die Immunabwehr auf mehr als ein Zielmolekül gerichtet werden soll. 

BioNTech entwickelt zusammen mit Genmab speziell formatierte bispezifische Antikörper, die zwei Zielstrukturen gleichzeitig binden können. Diese neue Art von sogenannten Checkpoint-Immunmodulatoren wurde entwickelt, um zwei Effekte zu erreichen: Sie sollen einerseits Zielstrukturen blockieren, die Krebszellen zur Unterdrückung des Immunsystems nutzen. Gleichzeitig sollen sie bestimmte Funktionen von Immunzellen stimulieren. Damit werden zytotoxische Eigenschaften in der Tumorumgebung verstärkt, die zur Zerstörung der Krebszellen führen. Weitere Informationen zu unseren Antikörper-Kandidaten finden Sie hier.

Zielgerichtete monoklonale Antikörper gegen krebsspezifische Strukturen

Monoklonale Antikörper (mAbs) sind eine spezielle, im Labor hergestellte Klasse von Antikörper-Therapien. Sie wurden für die Erkennung und Identifizierung spezifischer Proteine auf Krebszellen entwickelt. Diese zielgerichteten Antikörper können eingesetzt werden, um eine bestimmte Zielstruktur auf der Oberfläche von Krebszellen zu binden, um sie so für die nachfolgende Vernichtung durch Immunzellen zu markieren.

Wir bei BioNTech entwickeln monoklonale Antikörper gegen eine neuartige Zielstruktur, die sich speziell auf Zellen in Bauchspeicheldrüsenkrebs und gastrointestinalen Tumoren findet. Diese Zielstruktur spielt bei der Entstehung von Metastasen eine wichtige Rolle und ist ein Hinweis auf eine aggressive Krebsform. Die direkte Blockade der Zielstruktur durch einen monoklonalen Antikörper bietet daher die Möglichkeit, eine Streuung von Krebszellen in andere Gewebe zu hemmen und so die Entstehung von Metastasen zu verhindern.

Unsere Antikörper-Entwicklungsplattformen ermöglichen die schnelle und effiziente Entwicklung neuer mAb-Kandidaten, um einen Wandel in der Krebstherapie voranzutreiben

Unsere Antikörper-Entwicklungseinheit kann hochspezifische und funktionale monoklonale Antikörper (mAbs) entwickeln und herstellen. Diese Antikörper sind für ihre außergewöhnliche und einzigartige zielgerichtete Spezifität und hohe Affinität bekannt. Gleichzeitig weisen sie ein reduziertes Immunogenitätsrisiko auf, was mit dem einem besseren Verträglichkeitsprofil verbunden ist. Diese unternehmenseigene Entwicklungseinheit wird auch für die Identifizierung alternativer Antikörperformate genutzt. Mithilfe unserer Antikörper-Entwicklungsplattform arbeiten wir an tumor- und immunzellspezifischen Bindern für unsere Wirkstoffklassen.

Wir wollen eine revolutionäre Klasse von Antikörpertherapeutika schaffen, die direkt im Körper des Patienten bzw. der Patientin produziert werden. Dafür kombinieren wir unser tiefgreifendes Wissen über Antikörper mit unserer mRNA-Expertise. Erfahren Sie mehr über unsere mRNA-kodierende Antikörperplattform RiboMabs.

Weitere Informationen